Folge uns: 

Vollkeramischer Zahnersatz – Kronen und Brücken bei Ihren Zahnärzten am Reichenbachplatz in München

Oberstes Ziel des zahnärztlichen Handelns ist der Erhalt gesunder, natürlicher Zahnsubstanz. Ist dies nur noch teilweise möglich und eine Rekonstruktion mit Komposit nicht mehr sinnvoll, ist es nötig, fehlende Zahnhartsubstanz durch Teilkronen oder Kronen zu ersetzen. Dabei lassen sich Kronen bzw. Teilkronen mit einer Schutzkappe für den darunterliegenden Zahn vergleichen. Sie stellen den ursprünglichen Zustand des eigenen Zahnes in Form, Funktion und Ästhetik wieder her. Eine Krone kann auch als Verankerung für eine Brücke zum Schließen einer Lücke als Alternative zu einem Implantat verwendet werden. Vollkeramik steht hier für besondere Qualität und höchste ästhetische Eigenschaften.

Der Vollkeramische Zahnersatz wird so naturgetreu angefertigt, dass die Optik der von natürlichen Zähnen zum Verwechseln ähnelt. Wie beim natürlichen, gesunden Zahn bietet Vollkeramik eine herausragende Lichtdurchlässigkeit, die gerade bei Versorgungen im Frontzahnbereich eine entscheidende Rolle spielt, um die Natürlichkeit gesunder Zähne zu kopieren. Farbdetails, Oberflächenstruktur und andere individuelle, charakteristische Eigenschaften kann der Zahntechniker so gestalten, dass sie genau der eigenen Zahnsubstanz entsprechen.

Neben dem großen Vorteil der naturgetreuen Nachahmung von Form und Farbe Ihres eigenen, natürlichen Zahnes bietet die Versorgung mit vollkeramischen Materialien weitere hervorragende Eigenschaften. Bezüglich Stabilität und Haltbarkeit stehen sie der Versorgung mit metallkeramischem Zahnersatz in nichts nach. Darüber hinaus ist Keramik absolut bioinert (gute Verträglichkeit mit lebendem Gewebe) und löst keinerlei Allergien aus. Sie besitzt eine plaqueabweisende Eigenschaft und führt nicht – wie bei Metalllegierungen möglich – zu chronischen Entzündungen am Zahnfleischrand. Auch die Gefahr einer elektrochemischen Reaktion mit anderen Metallen im Mund sowie ein von vielen Patienten befürchteter dunkler Rand einer Krone, der als ästhetisch störend empfunden wird, ist durch die Verwendung vollkeramischer Materialien ausgeschlossen.

Um möglichst viel gesunde Zahnsubstanz zu erhalten, wird Ihr Zahn bei uns wenn immer möglich mit einer Teilkrone anstelle einer Krone versorgt. Durch minimale und rein defekt-orientierte Präparation wird Ihre gesunde Zahnsubstanz maximal geschont und erhalten.

Vollkeramische Teikronen, Kronen und Brücken werden mit dem eigenen Zahn verklebt und bilden dadurch mit diesem eine äußerst stabile Einheit. Versorgungen aus Vollkeramik erfüllen damit für Sie höchste Ansprüche bei der Rekonstruktion von Ästhetik und Funktion.